Programme Kompilieren und Debuggen

Zum Kompilieren unserer Programme müssen erst einige Einstellungen vorgenommen werden. Dazu klicken wir in der Schnellzugriffsleiste auf „Options for target …“

Kompilieren1

In dem nun sich öffnenden Fenster wählen wir den Reiter „Debug“

Kompilieren2

Im rechten Bereich wählen wir „Use“ und „J-LINK/J_TRACE Cortex“ und klicken auf „Settings“

Kompilieren3

In dem nun sich öffnenden Fenster wählen wir auf der linken Seite unter Port: „SW“. Nun sollte der J-Ling erkannt werden und die Seriennummer ausgegeben werden. Wir bestätigen 2 mal mit „OK“.

Kompilieren4

Nun können wir mit „Build“ oder der Taste F7 unser Programm kompilieren. Im „Build Output“ – Fenster sollten keine Fehlermeldungen auftauchen. Ansonsten ist der Fehler zu beseitigen und neu zu kompilieren.

Kompilieren5

Beim wiederholten kompilieren wählen wir „Rebuild“

Kompilieren6

Mit „Load“ können wir nun unser Programm auf den µController übertragen.

Kompilieren7

Nun können wir mit „Start/Stop Debug Session“ oder STRG-F5 den Debugger starten.

Kompilieren8

Mit „RUN“ oder F5 können wir nun unser Programm im µController starten. Das Symbol rechts davon hält den µController wieder an. Das Symbol links davon setzt den µController zurück. Wenn der µController später keine Verbindung zum PC hat startet er das Programm selbstständig.

Kompilieren9

Mit den 3 Symbolen links von „STOP“ können wir unser Programm auch im Einzelschrittbetrieb abarbeiten. Das hellblaue Dreieck zeigt uns an, an welchen Punkt wir uns in unserem Programm befinden.  

Kompilieren10

Breakpoints setzen und löschen wir durch Doppelklick auf der linken Seite des Listings in den dunkelgrauen Flächen.

Kompilieren11

Dur markieren von Variablen können wir uns mit rechter Maustaste -> „Add Variablenname to…“ -> Watch 1 den Inhalt von Variablen im Einzelschrittbetrieb ansehen.

Kompilieren12

Mit einem nochmaligen Klick auf „Start/Stop Debug Session“ verlassen wir den Debugger wieder.

Kompilieren13